Schultüte häkeln – Eine bleibende Erinnerung zum Schulstart

Schultüte häkeln Pro Lana

Die Schultüte, das am ersten Schultag von vielen erwartungsvollen Kindern in Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz in Empfang genommen wird, hat eine lange Tradition. Ursprünglich dazu gedacht, den Schulbeginn zu versüßen und die Ängste der Einschulung zu lindern, wird sie heute in vielen kreativen Varianten angefertigt. Eine besonders persönliche und herzliche Variante ist die selbst gehäkelte Schultüte. Dieses einzigartige Geschenk, handgefertigt mit viel Liebe, wird nicht nur den großen Tag verschönern, sondern kann auch als bleibende Erinnerung dienen, lange nachdem alle Süßigkeiten verzehrt wurde. In diesem Blogbeitrag zeigen wir, wie auch Sie eine wunderschöne Schultüte für Ihr Kind oder als Geschenk für einen besonderen Menschen in Ihrem Leben häkeln können.

Häkeln 101: Alles, was Sie zum Start benötigen

Bevor wir mit dem eigentlichen Projekt beginnen, ist es wichtig, sich mit den Grundlagen des Häkelns vertraut zu machen. Häkeln ist eine Technik, bei der mit Hilfe einer Häkelnadel und Garn verschiedene textile Strukturen erzeugt werden. Für unser Projekt benötigen Sie folgende Materialien:

Wolle: Die Wahl der Wolle ist entscheidend für das Aussehen und die Haptik Ihrer Schultüte. Wählen Sie eine Wolle, die nicht nur farblich ansprechend ist, sondern auch eine angenehme Textur hat. Baumwollgarn ist wegen seiner Festigkeit und Waschbarkeit eine beliebte Wahl, aber auch Acrylgarn kann verwendet werden, besonders wenn Kinderallergien ein Thema sind.

Unser Woll-Tipp: Die Home von Woolly Hugs ist nicht nur perfekt für die Schultüte, sondern auch für andere Dekoartikel, wie z.B. Körbe, Taschen, Traumfänger und vieles mehr.

Häkelnadel: Die Größe der Häkelnadel sollte zur Wolle passen. Auf dem Wollknäuel finden Sie in der Regel eine Empfehlung zur Nadelstärke. Für Anfänger ist eine Nadel der Stärke 4-5 mm oft gut geeignet.

Zusätzliches Zubehör: Schere, Maßband, Wollnadel zum Vernähen der Fäden, eventuell Füllmaterial oder eine Stoffeinlage für die Stabilität der Schultüte.

Grundtechniken

Luftmaschen: Diese bilden die Grundlage fast jeder Häkelarbeit und dienen als Anfangskette.

Feste Maschen: Eine der häufigsten Häkelmaschen, die ein dichtes und festes Gewebe erzeugt.

Stäbchen: Diese Masche ist höher als die feste Masche und ermöglicht ein schnelleres Vorankommen sowie eine flexiblere Gestaltung.

Zunahmen und Abnahmen: Um die Form der Schultüte zu gestalten, müssen Sie lernen, Maschen zu- und abzunehmen.

Schultüte häkeln – Kostenlose Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Vorbereitung

Bevor Sie beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Materialien zur Hand haben. Wählen Sie Farben, die dem Kind gefallen oder die zu einem bestimmten Thema passen, wie z.B. Lieblingsfarben oder -charaktere.

2. Anfang der Schultüte

Magic Ring: Machen Sie einen Magic Ring. Dies ist eine Technik, um den Anfang einer runden Häkelarbeit zu starten, sodass kein Loch in der Mitte bleibt.

1. Runde: Häkeln Sie 6 feste Maschen in den Magic Ring.

2. Runde: Verdoppeln Sie jede Masche, indem Sie zwei feste Maschen in jede der sechs Maschen der vorherigen Runde häkeln (12 Maschen insgesamt).

3. Körper der Schultüte formen

3. Runde: 1 feste Masche in die erste Masche, 2 feste Maschen in die nächste Masche – wiederholen Sie dies rundum (18 Maschen).

4. Runde: 1 feste Masche in jede der ersten 2 Maschen, 2 feste Maschen in die nächste Masche – wiederholen Sie dies rundum (24 Maschen).

Fahren Sie fort, in diesem Muster zu erhöhen (jede Runde 6 Maschen mehr), bis die Basis der Schultüte den gewünschten Durchmesser erreicht hat. Normalerweise sind dies etwa 7-9 Runden.

4. Höhe der Schultüte aufbauen

Sobald der Boden fertig ist, häkeln Sie jede Runde ohne Zunahmen, indem Sie einfach eine feste Masche in jede Masche der vorherigen Runde setzen. Dies bildet den Körper der Schultüte.

Fahren Sie fort, bis die Schultüte die gewünschte Höhe erreicht hat (ca. 45-60 cm).

5. Abschluss und Verzierungen

Letzte Runde: Häkeln Sie eine Runde Krebsmaschen (feste Maschen rückwärts) für einen schönen Abschluss am oberen Rand.

Verzierungen: Häkeln Sie separate Blumen, Buchstaben oder andere Motive und nähen Sie diese auf die Schultüte auf. Sie können auch Knöpfe, Perlen oder Bänder für zusätzliche Dekoration verwenden.

6. Fertigstellung

Innenhülle einsetzen: Wenn gewünscht, nähen Sie eine Stoffeinlage oder setzen Sie ein festes Papier ein, um die Schultüte stabiler zu machen.

Vernähen Sie alle losen Enden mit einer Wollnadel.

Was kommt in die selbst gehäkelte Schultüte?

Natürlich darf in einer Schultüte, zumindest aus Sicht der Schulkinder, die Lieblingssüßigkeiten auf keinen Fall fehlen. Hier finden Sie noch weitere Ideen, um die gehäkelte Schultüte zum Schulstart zu füllen:

Klassische Geschenke

  • Schreibwaren und Malutensilien
  • Bücher und Lernspiele
  • Persönliche Notizen und nützliche Alltagsgegenstände
  • Stundenplan oder Hausaufgabenheft


Selbstgemachte Geschenke

  • Selbst gehäkelter Bilderrahmen
  • Gehäkelter Schlüsselanhänger
  • Selbst gehäkeltes Portemonnaie


Weitere Ideen

  • Kleine Spielzeuge
  • Reflektoren und Sicherheitszubehör
  • Kleine Bastelsets
  • Glücksbringer und Symbole (z.B. kleine Glücksbringerfiguren)
  • Aufkleber und Sticker
  • Puzzle und Geduldsspiele
  • Praktische Helfer wie kleine Taschenlampen
  • Haaraccessoires wie bunte Haarspangen oder -gummis
  • Wasserfarben oder Fingerfarben
  • Tragetasche oder Turnbeutel mit dem Namen des Kindes

Schultüte häkeln – Fragen und Antworten

Wie mache ich einen Magic Ring für den Anfang?

Ein Magic Ring ist eine Technik, um eine runde Häkelarbeit zu starten, ohne ein Loch in der Mitte zu haben. Halten Sie das Garnende in Ihrer Handfläche und wickeln Sie das Garn zweimal um Ihre Finger. Führen Sie die Häkelnadel unter die beiden Garnschlingen, holen Sie den Faden und ziehen Sie ihn durch die Schlaufe. Machen Sie eine Luftmasche, um den Ring zu fixieren, und häkeln Sie die gewünschten Maschen in den Ring.

Welche Häkeltechniken muss ich beherrschen, um eine Schultüte zu häkeln?

Um eine Schultüte zu häkeln, sollten Sie die grundlegenden Häkeltechniken beherrschen: Luftmaschen, feste Maschen, Stäbchen und halbe Stäbchen. Wichtig sind auch Techniken wie Zunahmen und Abnahmen, um die Form der Schultüte zu gestalten. Ein Magic Ring oder Fadenring für den runden Anfang ist ebenfalls hilfreich.

Kann ich die Schultüte waschen?

Ja, eine gehäkelte Schultüte kann gewaschen werden, aber die Methode hängt vom verwendeten Garn ab. Baumwollgarn kann in der Regel bei niedriger Temperatur in der Maschine gewaschen werden. Wolle oder empfindliche Materialien sollten per Hand gewaschen und flach getrocknet werden, um die Form zu erhalten.

Wie lange dauert es ungefähr, eine Schultüte zu häkeln?

Die Zeit, die zum Häkeln einer Schultüte benötigt wird, variiert je nach Komplexität des Designs und Ihrer Häkelerfahrung. Im Durchschnitt kann es etwa 10 bis 20 Stunden dauern, verteilt über mehrere Tage oder Wochen, je nachdem, wie viel Zeit Sie täglich investieren können.

Was sind häufige Fehler beim Häkeln einer Schultüte und wie vermeide ich sie?

Häufige Fehler sind ungleichmäßige Maschenspannung, vergessene Zunahmen oder Abnahmen und ein zu fester oder zu lockerer Magic Ring. Diese Fehler können vermieden werden, indem man regelmäßig Maschen zählt, eine gleichmäßige Spannung hält und den Magic Ring sorgfältig anfertigt. Nutzen Sie Markierungsringe, um den Rundenanfang zu markieren.

Weitere Beiträge

Artikel, von denen wir glauben, dass sie Ihnen gefallen werden